Corona Game 4G3D – zum Mitspielen

Corona Game 4G3D – zum Mitspielen

Corona Game 4G3D – zum Mitspielen!

Mit meinen Kindern spielte ich oft vier gewinnt; das Spiel mit den roten und gelben Jetons im blauen Rahmen, sagt Ueli Marbot, Inhaber und kreativer Kopf der Presento AG.«Mach doch eines aus Holz und vielleicht noch etwas anspruchsvoller» empfahl ihm ein Freund vor rund zwei Jahren. Lesen Sie die Geschichte über die Entwicklung dieses Strategiespiels und was Corona damit zu tun hat.

Wer hat’s erfunden?

Ueli Marbot: «Das wissen wir nicht. Es ging uns vielmehr darum, spielerisch, sozial und sinnvoll zu verbinden und als haptisches Element sichtbar zu machen. Meine Partnerin besass bereits ein solches, dreidimensionales Spiel. Deshalb wissen wir: Es gibt unzählige Möglichkeiten, vier Kugeln in eine Reihe zu bringen. Das erfordert eine hohe Konzentration, also Gehirnleistung. Die Regeln sind sehr einfach. Statt Anleitungen lesen, kann sofort gespielt werden und eine Runde dauert selbst bei ausgeglichenen Partien nur wenige Minuten. Anspruchsvoll ist, dass ich dauernd meine Perspektiven mit jenen des Mitspielers tauschen muss. Und – einmal gesetzte Würfel bleiben fixiert.»

Was waren die grössten Herausforderungen?

Die Suche nach einer sozialen Werkstätte war schwieriger als ursprünglich gedacht. Die 16 Stäbe müssen haargenau ausgerichtet sein. Das geht nur mit CNC-Fertigung.

Das Karolinenheim in Rumendingen ist entsprechend ausgerüstet und brachte die Idee «Würfel statt Kugeln» ein. Das ist ein Glücksfall. Die Menschen mit Beeinträchtigung können die Würfel selber fräsen, hobeln, bohren und lasieren. Kugeln würden eingekauft und rollen im Verlauf des Spiels gerne weg. Es werden drei unterschiedliche Holzarten eingesetzt – 100% aus der Schweiz.

Prototyp war zu gross

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde der Prototyp geboren. Nun wussten wir was geht und was nicht. Die Reaktionen bei unseren Kunden waren grundsätzlich positiv, das Potenzial wurde erkannt. Es fehlten noch Verpackung, Ersatzwürfel, Beschriftungsoptionen und es musste möglich sein, die 4G3D per Paket zu verschicken. 

Um in Sitzungszimmern und Büros aufzustellen, war der Prototyp zu gross.

Dann kam die Optimierungsphase

Genau. Mit der einfachen, schwarzen Banderole haben wir eine günstige Teilverpackung geschaffen. Dank den beiden offenen Seiten bleibt der Blick frei auf das schöne Holz.

Die Masse 15x15x10 cm wirken ausgewogen, die Würfelgrösse wurde von 3 auf 2 cm reduziert. Für den Postversand haben wir passende Kartonschachteln bei einem Schweizer Lieferanten gefunden.

Was ist denn Ihr eigentliches Ziel mit diesem Spiel?

Wir sind auf Haptik spezialisiert. Je digitaler die Welt wird, desto mehr sehnen sich Menschen nach greifbaren Dingen. Als Alternative zu gängigen Give-Aways entwickeln wir zusammen mit unseren Kunden einzigartige Botschafts-Verankerer.

Wertigkeit als Bindeglied

4G3D ist ein wertiges Geschenk und ein Spiel, welches Menschen verbindet. Mithilfe der Würfel, können zum Beispiel spannende Geschichten erzählt werden. Ausgefallenes und dennoch Professionelles sind beispielsweise für die Akquisition neuer Kunden gesucht. Wir werden es Marketing- und Personalverantwortlichen anbieten.

 

Grossversion für öffentlichen Raum und 4G3D-Trophy

Insgeheim träume ich von einer Grossversion im öffentlichen Raum. 4G3D könnte neben Mühle und Schach allen zugänglich gemacht werden. Wir haben bereits Optionen für Anlässe geprüft. Diese sind bisher leider an der Finanzierung gescheitert.

 Das erste 4G3D-Turnier mussten wir trotz genügender Teilnehmerzahl absagen, weil ein inzwischen allen bekannter Käfer in die Quere kam. Für diesen Herbst planen wir einen zweiten Anlauf.

 

Was hat das Game sonst noch mit Corona zu tun?

Nachdem auch die örtliche Gewerbeausstellung der Corona-Krise zum Opfer gefallen ist, suchten wir alternative Angebotsformen. Wir haben das Spiel kurzerhand umgetauft und ein kleines Video gedreht. Die bisherigen Reaktionen freuen uns sehr. Fitness für’s Gehirn scheint den Nerv der Zeit zu treffen.

 

Wie geht es kurzfristig weiter?

Einzelstücke sind noch bestellbar. Voraussichtlich werden wir im Sommer eine zweite Auflage in Auftrag geben können. Die Lieferfristen werden sich jedoch wegen den coronabedingten Auflagen deutlich verlängern. Interessierten empfehlen wir frühzeitig nachzufragen bei info@presento-ag.ch

Wo kann man das Corona-Game bestellen?

Direktbestellungen nehmen wir via Website www.presento-ag.ch entgegen, sogar abweichende Lieferadressen sind dort möglich. Oft wird das 4G3D nämlich als Überraschung für liebe Freunde verschenkt.

 

Ueli Marbot mit seinem 4G3D

eröffnet Chancen – macht Freude – verbindet Menschen

Heinz K.:

sehr schön gestaltet, einfach konzipiert. Wer gewinnen will, muss beide Gehirnhälften aktivieren!

Pius B. und Irène S.:

Superidee und sehr solidarisch, wo das hergestellt wurde und nachhaltig, woher das Material kommt.

 

Story des Monats: Brauche ich eine Versicherung?

Story des Monats: Brauche ich eine Versicherung?

Gehören Sie zu den Menschen, die sich fragen, ob diese oder jene Versicherung wirklich notwendig ist? Oder finden Sie, dass Versicherungen alles andere als sexy sind?

In einer Story vermitteln, warum ein Produkt einen Nutzen stiften kann und dabei einen Unternehmenswert transportieren, das ist hier gelungen. Thai Life Insurance hat eine ganze Reihe von solchen Stories entwickelt, die auf emotionale Art zeigen, warum man bei einer Versicherung nicht zwei Mal überlegen sollte.

Der taubstumme, allein erziehende Vater wirkt im Verborgenen und setzt sich selbstlos für seine Tochter ein. Für seinen Einsatz erhält er jedoch nicht mal die Anerkennung seines eigenen Kindes. Und dann passiert eines Tages das, was sich keine Familie wünscht. Und zeigt auf, was im Leben wirklich zählt: Liebe. Das ist die Botschaft in der Story, und die überdauert alles. Die Botschaft kommt an. Mehr als 6,4 Millionen Views generierte das Video auf Youtube.  

Thai Life Insurance hat einige positive und mutmachende Stories entwickelt. Es wird nicht mit der Angst vor der Zukunft geworben, sondern mit einer positiven Aussage: “jeden Tag passieren in Thailand gute Dinge”. Auf diese Art und Weise fühlen wir uns angeregt, darüber nachzudenken, was im Leben wirklich relevant ist. Und dass jedes Leben bedeutsam und versicherungs- äh schützenswert ist.

Mir gefällt es. Und Ihnen?
Würden Sie die Versicherung abschliessen?

Lassen Sie mich Ihre Meinung wissen.

Wie Sie den Leuten eine Story geben können: tun Sie etwas anders

Wie Sie den Leuten eine Story geben können: tun Sie etwas anders

Wie Sie Menschen dazu bringen, eine besondere Story über Sie und Ihr Unternehmen zu erzählen? Indem Sie Ihnen die Story liefern, weil Sie etwas anders machen, als der Rest Ihrer Branche.

Anbei ein Beispiel aus dem Makler-Bereich. Gefunden auf: haufe.de

Storytelling für Makler: die Kunden werden Schlange stehen

Alle sind auf der Suche. Sei es die lang ersehnte Wohnung zu zweit, neue Kunden oder der Traumjob. Der Haken an der Sache: das Angebot. Es gibt zu viel! Die Werbung spuckt jeden Tag tonnenweise Immobilienanzeigen aus – aber welche ist die richtige? Wo stimmt die Qualität? Wirklich Gutes im Leben findet sich mittlerweile nur noch per Empfehlung. Was Makler brauchen ist eine gute Story.

weiterlesen auf der Seite haufe.de

Foto: Thanks to Toa Heftiba on Unsplash

Video-Storytelling für Moxy Hotels

Video-Storytelling für Moxy Hotels

Video-Storytelling für Moxy Hotels
Moxy ist das erschwingliche Boutique Hotel von Marriott International. Sie spricht junge Weltreisende zwischen 20 und 30 Jahren an. Die Marke umfasst edle Unterkünfte und Bars in hippem Design. Die Marketingleute von Moxy haben eine Videoserie geschaffen: Do Not Disturb. In der Hauptrolle: die Social Media Influencerin Taryn Southern. Taryn Southern lädt andere junge Social Media Influencer in ein Moxy Hotelzimmer ein und fällt mit frechen Sprüchen und Fragen auf.

 

Video-Storytelling für Moxy Hotels

Mit diesen Videos spricht die Marke die gewünschte Zielgruppe an. Sie liefert Hintergrundinformationen und transportiert die Werte und Mission der Marke. Die Videos bieten ein Markenerlebnis: die Zielgruppe erfährt und erlebt, wie es in den Hotels zu und hergeht und welche Erlebnisse einen da erwarten. Gleichzeitig wirken sie animierend: man will das Hotel selbst erleben. Der Inhalt ist so gemacht, dass man das Gefühl bekommt, etwas Wichtiges zu verpassen: also bucht, folgt oder registriert sich die Zielgruppe.

Mir gefällt, wie die Werte der Marke mit dieser Form transportiert werden. Es ist luftig, frech, direkt. Was ich mich frage ist, ob die Zielgruppe wirklich so tickt? Denn für mich haben die Botschaften viel von Oberflächlichkeit, Alkohol, Party. Entspricht das wirklich dieser Zielgruppe und ist es das, was sie suchen? Eine weitere Überlegung, die ich wichtig finde: Es ist gut, wenn man etwas anpreist. Wichtig ist jedoch, dass auch geliefert wird, was (in den youtube-Videos) versprochen wird. Sobald sich in der Realität eine Differenz auftut, funktionieren die Videos nicht mehr. Da sie etwas vermitteln, was nicht ist. Ich werde die Serie verfolgen und versuchen, Feedback von Moxy Hotels zu bekommen. Mehr dann wieder hier auf diesem Kanal ?

Website Moxy Hotels Marriott International
Videos Do Not Disturb