STORYTELLING
HELD*INREISE

Storytelling Heldenreise

Bildquelle: Joey Nicotra, Unsplash.com

Die erfolgreichste Struktur
der Welt

Die Heldenreise bzw. die Heldinnenreise (Hero’s Journey) basiert auf dem Modell von Joseph Campbell, Professor und Publizist auf dem Gebiet der Mythologie. 1949 veröffentlichte er «Der Heros in tausend Gestalten», in dem er das Motiv der Heldenreise behandelte. Die Reise nach Joseph Campbell umfasst 12 Etappen. In meinen Arbeiten mit Kund*Innen habe ich diese auf 6 Etappen runtergebrochen:

Workshop mit Ancilla Schmidhauser für KMU

Vom Normalen

Das Konzept Hero’s Journey nimmt als Ausgangslage den Helden oder die Heldin, der/die vor einer besonderen Herausforderung steht, diese zunächst verweigert, aber dann – motiviert durch einen Mentor oder eine Mentorin – das Abenteuer angeht. Nach zahlreichen Herausforderungen, die es zu bewältigen gibt, steht der Held/die Heldin vor der entscheidenden Prüfung. Diese Prüfung muss gelingen, damit der «Schatz» in Form eines Erfolgs/Learnings/Erkenntnis «nach Hause» gebracht werden kann. In der letzten Etappe der Reise zeigt der Held/die Heldin auf, wie nachhaltige Umsetzung dank und mit dem Schatz gelingt. Und er/sie so zum Helden/Heldin wird.

Storytelling Heldenreise –
Warum es funktioniert

Die Struktur der Heldenreise ist deshalb erfolgreich, weil sich Menschen jeglicher Couleur (Kultur, Sprache, Herkunft, usw.) damit identifizieren: Es geht allen so. Unser Leben ist eine ständige Held*Innenreise 😊 Und das Beste: Wir werden immer erst zu Held*Innen, wenn gelernt und verstanden haben, wenn wir uns durch das Tal der Tränen gekämpft haben.

Bildquelle: hello-i-m-nik, Unsplash.com

Bildquelle: Kelly Sikkema, Unsplash.com

Workshop mit Ancilla Schmidhauser für KMU

Bildquelle: Esteban Lopez, Unsplash.com

Was menschen lieben

 

 

Bekanntlich lieben wir Menschen nichts mehr, als von anderen zu hören, durch welche Herausforderungen sie gegangen sind. Was gelang und was nicht. Wie es ihnen dabei emotional erging. Und nichts erfreut uns mehr, als am Ende zu erfahren, wie die Schwierigkeiten gemeistert wurden. Eine Hero’s Journey ist deshalb immer eine Einladung der Erzählenden, an den Erlebnissen teilzuhaben und zu lernen. Indirekt, denn die Leiden und Schmerzen wurden ja vom Held*In bereits er-/getragen.

Garant für Erfolg

Auf der Hero’s Journey basieren viele erfolgreiche Stories im Film, in der Literatur. Beispiele: Harry Potter, Star-Wars, Pretty Woman, Herr der Ringe, usw. Bekannt gemacht hat sie in Hollywood Christopher Vogler mit seinem Buch «The Writer’s Journey». Zahlreiche Therapeut*Innen und Coaches haben Campbells Zyklus zu einem psychologischen und initiatorischen Training weiterentwickelt.

 

Bildquelle: Darshan Patel, Unsplash.com