Eine Welt ohne Missverständnisse

Eine Welt ohne Missverständnisse

Eine Welt ohne Missverständnisse

Mehr als alles andere habe ich Missverständnisse erlebt. In der Familie, in Beziehungen, im beruflichen Leben. Ich kommuniziere etwas und dann passiert etwas, was ich so nicht bedacht hatte. 

Krieg und krach

In der Geschichte der Menschheit brechen deshalb Kriege aus, Konflikte schwelen, Beziehungen gehen auseinander, Freunde werden zu Feinde, Familien brechen den Kontakt untereinander ab, Nachbarn grüssen sich nicht mehr, die Kollegen gehen Dir aus dem Weg oder torpedieren sogar Deine Entwicklung, Du wirst bei der nächsten Runde nicht befördert, usw.

Einfach – und doch nicht

Kommunikation – eigentlich so einfach – und doch etwas vom Schwierigsten.

Empathie und immer ich

Warum ist das eigentlich so? Oftmals fehlt uns die Empathie, uns in das Gegenüber hinein zu versetzen. Zu oft gehen wir von uns selbst aus. Wir bedenken nicht, in welcher Situation, in welchen Konflikten, in welchen Herausforderungen und Dilemmen unser Gegenüber steckt.

Der Filter

Und genau das ist, was die Menschen beeinflusst, ihre Wahrnehmung unserer Kommunikation beeinflusst, sich wie ein Filter über den Inhalt unserer Kommunikation legt und dann zu einer anderen Reaktion führt, als wir erhoffen.

Empathie und auch Verständnis für die Situation unseres Gegenübers würden sehr oft helfen, den Inhalt so zu formulieren, dass sich der Filter nicht darüber legt.

 

WAS HILFT?

Nachfragen, zuhören. Denn um die Situation zu kennen und darauf ein bisschen Rücksicht zu nehmen, müssen wir als erstes den Impuls des Sendens unterdrücken. Vom Senden erst zum Empfangen. Weil wir so die Grundlage für unseren Inhalt erhalten.

LISTEN!

Anders gesagt: Lange bevor wir kommunizieren (tell the story), stellen wir Fragen und hören zu (listen to the stories of the others). Und erst dann kommt das Gestalten unseres Inhalts (content) und Senden (tell your story based on what you have heard).

MISSVERSTÄNDNIS ADE

Zu erleben, wie Empfänger meiner Kommunikation plötzlich aufmerksam sind, zuhören, bedenken und überlegen und dann in den Dialog mit mir eintreten, ist immer wieder ein berührendes Erlebnis und absolut nicht selbstverständlich. Und noch besser, wenn sich danach Missverständnisse auflösen, für beide Seiten passende Lösungen gefunden werden und das Leben eine Spur weniger kompliziert ist.

MEINE VISION

Deshalb ist meine Vision eine Welt ohne Missverständnisse. Und mein Beitrag dazu sind die Trainings, Workshops und Projekte, in denen Menschen und Organisationen ihre Kommunikation so gestalten: Storylistening – Storyshaping – Storytelling – Storylistening – usw. Indem sie lernen, glaubwürdige Geschichten basierend auf der Ausgangslage des Gegenübers einzusetzen.

Dafür brenne ich  und ich gehe darin voll und ganz auf. Meine Leidenschaft – meine Passion – die Kommunikation – die Menschen.
Denn das Leben ist so einfach.

 

ANMELDUNG
STORYCOACHING FÜR UNTERNEHMEN

Fotos im Beitrag:
© Jonathan Harrison on Unsplash
© Stjin Swinnen on Unsplash
© Eric Ward on Unsplash

© Impact Consulting

Buchtipp Business Storytelling⁠

Buchtipp Business Storytelling⁠

Mein heutiger Buchtipp zum Thema Business Storytelling

Das Storytelling Handbuch von Ron Kellermann⁠

Ich liebe dieses Buch so sehr, dass ich meinen Wein darüber vergoss (das sind Flecken und gehören nicht zum Design des Buches) 🙂

Ron ist Filmdramaturg und Drehbuchautor und zeigt auf, wie man gute Inhalte entwickelt.⁠

Was mir gefällt: Er geht extrem in die Tiefe. Also ein Buch mit Tiefgang und kein «Storytelling-in-10-Minuten».

Ron beleuchtet Aspekte wie:⁠⁠

  • Thema und Werte: was ist die zentrale Frage und Aussage bzw. Botschaft⁠
  • Konflikt als Bestandteil einer Story: was ist ein Konflikt und wie wird er gelöst⁠
  • Protagonisten: Wer spielt welche Rolle und warum⁠
  • Storytelling im Journalismus⁠
  • Storytelling im Unternehmen⁠
  • Storytelling in der Politik⁠

Für mich ein wichtiges Nachschlagewerk, wenn ich mit Menschen in Organisationen in die Tiefe arbeite.⁠

E-Commerce und Emotionen

E-Commerce und Emotionen

E-Commerce und Emotionen

Im analogen Point of Sale spielt sich das Storytelling im Verkaufsregal oft auf der Produkteverpackung und minimal auf den effizient gestalteten Preisschildern ab. Und in der geometrischen Welt der Verkaufsregale übernehmen manchmal Displays wie Hängekartons an der Decke eine sanfte Unterstützung mit etwas Atmosphäre bei dieser Begegnung mit Menschen.

Warum mehr als den Kick beim Klick bieten?

Mit dem E-Commerce Universum mauserte sich das bisherige Verkaufserlebnis zusätzlich zu digitalen Touchpoints und zu einer zunehmend komplexeren Customer Journey. Getrieben von intelligenter Technik, allerlei Messpunkten und dem Call-to-Action mit Myriaden von Klickbuttons. Für den einen Song der Rolling Stones ist in diesem Zusammenhang eine Update-Version zu «I can get Instant Satisfaction» vorstellbar.

Was mir vor allem im Online-Business auffällt: Das wachsende Bedürfnis nach «Rich Enjoyment» zeigt viel Potential für die Verbindung mit Business-Storytelling. Für eine Begegnung mit Menschen, die aus weit mehr als technischen Affinitäten bestehen und sich statt einer verkümmerten Zielgruppenansprache mehr Erlebnis, ja sogar mehr Spannung wünschen.

 

Storytelling baut Brücken

Meine eigene Beobachtung zum Coop TV-Spot der Weihnachtskampagne 2019 «Ein Fest für mich und dich»: Die Geschichte der Mikrofonsprecherin Lulu und dem Lebensmittelkäufer Louis haucht dem Verkaufsregal eine ganze Menge Leben ein und die Lulu dem Louis ihre Zuneigung über die Deckenlautsprecher.

Meine eigene Beobachtung zum Coop TV-Spot der Weihnachtskampagne 2019 «Ein Fest für mich und dich»: Die Geschichte der Mikrofonsprecherin Lulu und dem Lebensmittelkäufer Louis haucht dem Verkaufsregal eine ganze Menge Leben ein und die Lulu dem Louis ihre Zuneigung über die Deckenlautsprecher.

Storytelling schafft mit emotionaler Glaubwürdigkeit Vertrauen und baut Brücken zwischen Verkaufspunkt und dem Kundenkontakt. Wieviel Glaubwürdigkeit liefert die Geschichte von Lulu und Louis in einer Minute und 30 Sekunden? Die Liebe auf den ersten Monitorblick von Lulu mit dem Prädikat «Für mich und dich» macht aus der Fantasygeschichte das Erlebnisversprechen für alle. Eine Portion Tränendrüsen und Weihnachtsglück inklusive.

Gutes Storytelling wirkt nachhaltig

 

Back to Lulu und Louis – für die Disziplin Business erwirken Erzählformate ähnlich der Geschichte mit dem Ritt auf der Kanonenkugel von «Baron Münchhausen» einerseits starke Empfindungen, andererseits verursacht der Effekt, es mit der Wahrheit nicht immer so genau zu nehmen, einen leichten Nachgeschmack der Unglaubwürdigkeit. «Instant Satisfaction» versus «Sustainable Statisfaction»?

Stichwort E-Commerce und Neuromarketing

 

Bild: Gruppe Nymphenburg/ Hans-Peter Häusel, limbische Analyse E-Commerce

Die Bücher des deutschen Diplom-Psychologen Hans-Peter Häusel fokussieren Ableitungen der Hirnforschung in die Welt des Neuromarketings. Die Adaption seiner Limbic®Map beschreibt Ceridwen Lentz im Online-Magazin content-manager für den Bereich E-Commerce treffend mit dem Titel «Zielgruppen sind auch Menschen».

Der Artikel liefert mit Feststellungen wie, dass die Merkmale einer «E-Commerce-Plattformnicht nur einen technisch leistungsfähigen Shop und korrekte Produktinformationen» umfasst.

 

Wie ticken wir als Unternehmen oder Organisation?

 

In der Entwicklungsarbeit für ein Storytelling validiere ich mit den Unternehmen und Organisationen herausragende Werte für eine nachvollziehbare Differenzierung. Die angestrebten Emotionen unterliegen keiner mathematischen Erhebung, eher einer Verbindung von Mentalität und erbrachter Leistung mit der kraftvollen Entdeckungswelt von Geschichten. Ziel ist eine holistische Annäherung für die Begegnung mit dem Kunden.

Störungen in die Geschichten aufnehmen

 

Weiter zu Digitec Galaxus, der Schweizer Nummer eins der Onlineshops für Elektronik und gleichzeitig punkto Umsatzstärke unter den Top drei mit über 770 Millionen Schweizer Franken (Netzwoche/Carpathia). Diese Kampagne mit teilweise sehr kurzen TV-Spots weckt schon über den Kampagnentitel «Ehrliche Meinungen» die Neugier, diese signalisierte Authentizität gleich mal zu überprüfen.

 

In 34 Sekunden stellt die personifizierte Darstellung des Feedbacks einer Kundin mit dem Motto «Ich brauche Musik» zum Thema Kopfhörer eine von vielen Wahrnehmungen dar. Was sofort auffällt – die gute Rückmeldung zur Produktequalität ist mit einem kritischen Hinweis angereichert. Und nicht nur bei diesem Spot. Beim spontanen Check weiterer Versionen lässt sich während der Betrachtung der kleine Anflug von gedanklicher Bewunderung für diesen Mut kaum verhindern.

 

Farbpallette hoch 3

Storytelling im E-Commerce ist so bunt wie die mehr als 2800 Farbtöne des farbenprächtigen Pantone Matching Systems. Der zweite Blick auf den eigenen Online-Shop durch die Geschichtenbrille lohnt sich. Der eventuell zu eindimensionale Touchpoint wandelt sich zu einem reichhaltigen Willkommen für Menschen – späteres Klicken auf den Bestellbutton nicht ausgeschlossen.

Storytelling ist lernbar. Für kleine und grössere Firmenteams.

  • Halbtag-Training für einen ersten Überblick
  • Ganztag-Training mit einer Skizze für ein eigenes Projekt
  • Erfahren Sie hier mehr zur Welt des Storytelling

Fotos im Beitrag:
© Joshua Rawson-Harris on Unsplash
© Bernard Hermant on Unsplash
© Charles on Unsplash
© Alexander Ross on Unsplash
© Cooper and Wild on Unsplash

ANMELDUNG STORYCOACHING 

Mein heutiger Buchtipp zum Thema Business Storytelling

Mein heutiger Buchtipp zum Thema Business Storytelling

Mein heutiger Buchtipp zum Thema Business Storytelling

Eines der ersten und bis heute wichtigsten Bücher für mich ist:⁠

«Business Storytelling for Dummies» ⁠von Karen Dietz und Lori L. Silverman⁠

Die beiden Damen gehörten zu meinen ersten Lehrerinnen, als ich vor vielen Jahren anfing, mich intensiv mit Storytelling im Business auseinanderzusetzen. ⁠

Das Buch behandelt die folgenden Themen:⁠

  • Was macht eine Story zur Story⁠
  • Stories, die man/frau haben sollte⁠
  • Storylistening: wie man zu Stories kommt⁠
  • Entwicklung und Schärfung von Stories⁠
  • Erzählen und Teilen von Stories⁠
  • Storytelling für besondere Situationen ⁠

Ich finde das Buch wertvoll, weil es nicht nur Anleitungen enthält, sondern anhand von sehr vielen Beispielen zeigt, wie du selber in die Umsetzung kommst.⁠

Die Stories darin sind inspirierend und du kannst die Wirkung von Storytelling unmittelbar erleben.⁠

 

Lori und Karen gehören zu den Pionierinnen in den USA, die mit Storytelling erste Anfänge machten und viele Projekte begleiteten. Im Buch bekommst du ihre wertvolle Erfahrung und Begeisterung zu Storytelling im Business.⁠

#WileyBrand

Storytelling Cheers: ein Hoch auf das Storytelling

Storytelling Cheers: ein Hoch auf das Storytelling

Storytelling-Cheers: ein Hoch auf das Storytelling

In der Vorweihnachtszeit gibt es zwei Sorten von Menschen. Die einen lassen sich nicht wild machen und haben Zeit und Muse für gehaltreiche Gespräche oder Auseinandersetzungen sowie die dazugehörenden kulinarischen Begleitungen. Und die anderen sind die Gehetzten, Gestressten, rotierend zwischen Abarbeiten der Aufgabe Nr. 856 der To-do-Liste Nr. 99 und dem nächsten Nervenkollaps.

Extra zwischen Advent Nr. 2 und 3

Nun, die Vertreterinnen und Vertreter der zweiten Gruppe fanden sich locker-leger ein zum Storytelling-Cheers, exakt und absichtlich gelegt zwischen Advent Nr. 2 und Advent Nr. 3. Und genau diese Spezies von Menschen machte diesen Anlass zu dem, was er sein sollte: gelöst, fröhlich, offen und natürlich Story-erzählend. 

Diese Stories machten die Runde: warum Storytelling wichtig ist, wie Storytelling umgesetzt wird, was die Erlebnisse mit Storytelling sind, usw.

Das Leben zelebrieren

«Ich möchte einfach mal Danke sagen und mit Euch einen gemütlichen Abend voller Inspiration verleben», so hiess Ancilla Schmidhauser die Gäste willkommen. «Es ist für uns alle oft stressig, hektisch, wir sind ständig gefordert und überfordert. Und doch geht es uns gut. Im Vergleich zu so vielen anderen Menschen sind wir verwöhnt und vergessen dies gerne. An diesem heutigen Abend wollen wir deshalb das Leben zelebrieren. Danke für Euer Vertrauen, Wohlwollen und Eure Inspiration in den Projekten und in der Zusammenarbeit.»

Lokale Helden

 

Frau und Herr Lädelifrau aus Witikon waren für die Kulinarik besorgt. Das fein gemachte Essen mit Zutaten von lokalen Produzenten aus allen Teilen der Schweiz sorgte für glückliche Mägen, ebenso die von der Gastgeberin persönlich ausgewählten Weine. Ein mit Liebe und Hingabe hergestellter Weihnachtsbaum der beiden Schwestern Fabia und Laura Löw der Schokoladen Manufaktur Löw Delights sorgte für Ahhhhhs und Ohhhhs und einen wunderbaren Abschluss eines stimmungsvollen Abends.

Hier einige Stimmen

 

«Toller Abend, endlich mal ein Event, der nicht oberflächlich und langweilig ist.»

 

«Wow, was für spannende Menschen und was für tolle Geschichten.»

 

 

«Ancilla-like! Danke für diesen tollen Moment und die Einladung.»

 

Ach übrigens

 

Und falls Sie am Storytelling-Cheers nicht dabei waren, hier noch eine Story, die – vor allem vor dem Ende eines ereignisreichen Jahres – kostbarer nicht sein könnte:

Die Geschichte von den beiden Samenkörnern

Frühling. Zwei Samen liegen in der Erde. Sagt Same A: «Ich will raus, hoch, an die frische Luft. Ich will wachsen, meine Blätter und Knospen entfalten. Ich will die Sonne erleben und den Regen.»
Also wuchs Same A.

Same B sagte: «Nein, ich habe Schiss (Angst). Ich weiss nicht, was da oben ist. Was, wenn ich mich auf dem Weg verletze? Die Erde ist hart und unfreundlich. Was, wenn ich nicht rauskomme? Was, wenn ich rauskomme und dann – zack! frisst mich eine Schnecke? Oder ich werde abgerissen? Nein, ich bleibe und warte, bis es sicher ist.»
Und so wartete Same B.

Das Huhn. Vom Bauern. Auf dem Hof rumscharrt. Findet den Samen. Und zack! frass Same B.

Die Moral von der Story: Jene von uns, die sich weigern, etwas zu riskieren und zu wachsen, werden vom Leben verschlungen.

(frei erzählt nach Patty Hansen aus Hühnersuppe für die Seele von Jack Canfield und Mark Victor Hansen)

Der nächste Storytelling-Cheers findet im 2020 statt.

 

Löw Delights

Lädelifrau

Birdhaus

Fotos: © Linda Pollari

Erfahren Sie hier mehr zur Welt des Storytelling